Roman Janál

Bariton

Der Bariton Roman Janál ist zurzeit als Solist des Nationaltheaters Brno (Janáčeks Oper) verpflichtet und zugleich ist er pädagogisch and er Prager Musikakademie und am Internationalen Konservatorium in Prag tätig. Er ist Thalia-Preisträger für die Rolle von Pollux, die er in der Inszenierung von Castor und Pollux am Nationaltheater Prag im 1999 darstellte.

 

Roman Janál absolvierte das Konservatorium in Pilsen (Fach Geige) und Gesangsunterricht an der Musikakademie in Sofia (1990). Während des Studiums debütierte er als Don Giovanni, Eugene Onegin und Prince Tarquinius in Brittens Der Raub der Lukretia an der Staatsoper in Sofia. Seine ersten Engagements führten ihn nach Banská Bystrica, Kammeroper Prag (später Opera Mozart) und J. K. Tyl Theater in Pilsen. Im 1995 wurde er Ensemblemitglied der Prager Staatsoper (sein erfolgreiches Debüt war Guglielmo in Così fan tutte und Figaro in Il Barbiere) und im 1997 des National Theaters Prag, wo er eine groβe Menge von Rollen des tschechischen sowie Weltopernrepertoires darstellte (Grégorio in Romeo et Juliette, Escamillo in Carmen, Pollux in Castor et Pollux, Alexander in Martinůs komischer Einaktoper Zweimal Alexander und die Hauptpartie in Don Giovanni). Darüber hinauf umfasst sein Opernrepertoire Partien wie Silvio in I Pagliacci, den Graf Almaviva in Le Nozze di Figaro, Vater Germont in La Traviata, den König Wladislaw in Smetanas Dalibor, Petr Vok in der Teufelswand und viele andere. Die Zusammenarbeit mit dem Nationaltheater Prag sowie mit der Prager Staatsoper führte ihn nach Japan, Hongkong, Frankreich, Deutschland und Spanien. Mit Wilssons Inszenierung von Janáčeks Schicksal (Osud) war er an Teatro Real in Madrid zu hören und als Don Giovanni stellte er sich in Ravenna vor.

 

Roman Janál ist ein regelmäβiger Gast der inn- sowie ausländischen Musikfestivals (Prager Frühling, Prager Herbst, Internationales Opernfestival Smetanas Litomyšl, Internationales Musikfestival Český Krumlov, Internationales Musikfestival Janáček-Mai, Bratislava Musikfestival, Concentus Moraviae, Bohuslav Martinůs Tage in London mit Jiří Bělohlávek und BBC Symphony Orchestra, Europalia Brüssel, Festival von B. Martinů in Amsterdam mit dem Dirigenten Christopher Hogwood) und tritt oft mit bedeutenden Symphonieorchestern auf (Tschechische Philharmonie, Prager Symphoniker, Rundfunksymphonieorchester Prag und Slowakische Philharmonie). Er trat mehrmals mit der Prager Philharmonie in Japan, Frankreich, Spanien, in der Schweiz und in Österreich. Roman Janál zählt zu den oft gefragten Interpreten von Dvořáks Biblischen Lieder, Brahms Einem Deutschen Requiem oder Blumenstrauβ von Bohuslav Martinů.

 

Seine Aufnahmen wurden von Labes Multisonic, Radioservis und Supraphon veröffentlicht. Im 2008 realisierte er bei DGG und mit BBC Symphony Orchestra unter der Leitung von Jiří Bělohlávek die Aufnahme von Janáčeks Oper Die Ausflüge von Herrn Brouček. Eine langjährige Zusammenarbeit knüpfte er mit dem Tschechischen Fernsehen und dem Tschechischen Rundfunk an (von Bedeutung sind vor Allem die Filmversionen von selten aufgeführten Opern von Bohuslav Martinů Des Messers Tränen und Die Stimme des Waldes).

 

KONTAKT
Jaroslav Kocurek
Tel.: +420 543 420 951 (961)
GSM: +420 724 372 755
E-Mail: kocurek@arskoncert.cz

Tisk
© Petr Tejkal 2022
Sänder - Bariton
ARS/KONCERT, spol. s r.o., Úvoz 39, 602 00 Brno, Èeská republika
tel: +420 543 420 951, fax: +420 543 422 950, e-mail: ars@arskoncert.cz, www.arskoncert.cz